Das ist erlaubt

Di, 11. Mai. 2021

Daniel Marti, Chefredaktor.

Die Mitte und die SVP sind mit dem Vorgehen und der Vorlage des Wohler Gemeinderates nicht einverstanden. Das sagten diese beiden Fraktionen an der Einwohnerratssitzung. Sie finden die Aussiedlung des Betreibungsamtes und den Ausbau des Gemeindehauses – beides notabene auf die Schnelle und im Finanzplan unerwähnt – nicht angebracht. Daran halten die beiden Parteien fest. Deshalb haben sie das Referendum ergriffen.

Kaum wurde dieses Referendum bekannt gemacht, hagelt es nun vom Rest des Einwohnerrates harsche Kritik. Politisches Marketing, wahltaktische Schaumschlägerei, Aufruhr sowie Schwächen beim Rechnen werden der SVP und der Mitte vorgeworfen. Absender sind die Fraktionschefs von FDP, Grüne, Grünliberale und SP. Ist dies das neue tiefe Niveau? Ein…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Armutszeugnis

Chregi Hansen, Wohlen.

Die Schweiz atmet auf. Die Pandemie scheint, wenn noch nicht ganz besiegt, so doch deutlich in die Schranken gewiesen. Die Menschen freuen sich, dass sie ihr Leben zurückerhalten. In den Restaurants wird gelacht, an den Public Viewings mitgefiebert, in den Sommerbars Musik genossen.

Zudem sind weitere Lockerungen bereits in Sicht. Die Jazz-Night von heute Abend ist ein erster Grossanlass im Dorf. Die Macher des Open-Air-Kinos sind in den Startlöchern. A...