Zurück in die Nati, nie weg aus Muri

Di, 12. Jan. 2021

Fussball, Women’s Super League: Julia Stierli vom FC Zürich hat ihren Platz in der Nationalmannschaft verloren

Mehrfache Schweizer Meisterin, Champions-League-Teilnehmerin und Nationalspielerin: Julia Stierli aus Muri hat mit ihren 23 Jahren schon vieles im Frauenfussball erreicht. Ihren Platz in der Nati hat sie jüngst verloren, doch sie steckt sich fürs neue Jahr grosse Ziele.

Stefan Sprenger

Hier hat alles angefangen. Auf dem Sportplatz Brühl in Muri. «Ich habe hier unzählige tolle Erinnerungen», sagt Julia Stierli. 23 Jahre jung, Spielerin des FC Zürich, modisch gekleidet – und immer mit einem sympathischen Lächeln ausgestattet. Die 1,82 Meter grosse Frau streift mit ihren Schuhen über die Schneedecke. «Ich liebe Schnee», sagt die begeisterte Wintersportlerin.

Vier Mal Meister und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Tag und Nacht im Einsatz

Brunnenmeister Herbert Koller gibt sein Amt nach 40 Jahren ab

Seit Anfang der 80er-Jahre amtet Herbert Koller in Unterlunkhofen als Brunnenmeister. Jetzt übergibt der 80-Jährige seine Aufgabe in neue Strukturen. Darüber freut er sich sehr.

Roger Wetli

«Ich wollte immer alles richtig machen. Alle sollten zufrieden sein», erklärt Herbert Koller. Wenn er von «seinem» Pumpwerk und «seinen» Wasserreservaten spricht, leuchten seine Augen. Die Anl...