Wo ist das Problem?

Di, 17. Nov. 2020

Viel wurde bereits für und wider die Konzernverantwortungsinitiative geschrieben. Es ist mir immer noch unverständlich, weshalb man gegen die Initiative sein kann, denn die Hürden für eine Anklage sind hoch: Die Klägerseite muss belegen, dass ein erheblicher Schaden entstanden ist und ein Kausalzusammenhang zwischen der Geschäftstätigkeit des Konzerns und dem Schaden besteht. Was ein Schaden ist, bestimmen die allgemein gültigen Menschenrechte und internationale Umweltstandards. Die Erfahrungen von Ländern wie Frankreich, Italien oder Grossbritannien, die bereits ähnliche Regelungen kennen, zeigen, dass keine Prozesslawine auf unser Land zukommen wird.

Die Initiative wendet sich ja auch nicht generell gegen Konzerne, sondern gegen die «schwarzen Schafe» unter ihnen. Sogar der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

RS Freiamt mit ungefährdetem Finaleinzug

Die Ringerstaffel Freiamt gewinnt einen unspektakulären Halbfinal-Rückkampf gegen Einsiedeln mit 24:16. Nach dem 27:8-Sieg im Hinkampf machen die Freiämter im Geisterkampf ohne Zuschauer den Finaleinzug ohne Probleme klar und kämpfen gegen Willisau um den Titel.