Eine bittere Pleite

Di, 20. Okt. 2020

Fussball, 2. Liga interregional: FC Muri – FC Freienbach 1:2 (1:1)

Es wäre mehr drin gelegen für Muri. Wie so oft in dieser Saison bestrafen sich die Klosterdörfler selbst. Eigentlich wäre das Team zu viel mehr fähig als dem aktuell 8. Tabellenrang. Aber es fehlt eben doch irgendetwas, um ganz vorne dabei zu sein.

Eduard Nikolla konnte wieder mittun. Und er bereicherte das Murianer Offensivspiel von Beginn an mit seinen Tempodribblings und seiner Wendigkeit und trug so zum guten Start der Klosterdörfler bei. Nach der Startviertelstunde hatte der FC Muri ein Chancenplus gegenüber dem Favoriten aus Freienbach. In der 20. Minute wusste sich dann Bruno Justino an der Strafraumgrenze nur mit einem Foul zu helfen. Den darauffolgenden Freistoss verwandelte Frrokaj per Aufsetzer ins Tor zur bis…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Den Puls der Wählerschaft spüren

Die GLP Bezirk Muri lanciert eine Online-Umfrage und sie hat einen weiteren Erfolg zu vermelden

Die GLP war im Bezirk Muri bei den Grossratswahlen die ganz grosse Gewinnerin. Wenige Tage vor der Wahl überhaupt gegründet, stellt die GLP nun einen Grossrat: Gemeindepräsident Hans-Peter Budmiger. Auf dieser Welle wollen die Grünliberalen weiterreiten. Mit einer Umfrage wollen sie mit ihrer Wählerschaft in Kontakt treten.

Annemarie Keusch

Der erste Vorstoss war angek&#...