Jammerschade

Di, 11. Aug. 2020

So viel steht unstreitbar fest: nicht nur der Bundesanwalt muss ersetzt werden, nein, auch das Umfeld von BA Lauber muss erneuert werden. Es wurde zu viel gemauschelt und dem Ansehen des Schweizer Rechtsstaates geschadet. Also auch seine Stellvertreter, die bei den unsauberen Machenschaften immer schön mitgezogen haben. Und namentlich auch der BA-Pressesprecher André Marty. Mit seinen ebenfalls akuten Gedächtnisverlusten ist er ja nicht mehr auf der Höhe seiner Aufgaben. Wenn ich mich zurückerinnere, wie Marty lange Zeit kompetent, spannend und immer mit trendigem Halstuch für SRF aus dem Nahen Osten berichtet hat, ist es jammerschade, dass es mit ihm so gekommen ist.

Beat Lenherr, Merenschwand

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Sins mit einem Heimspiel

Der FC Sins hat in den ersten vier Meisterschaftsspielen drei Siege und eine Niederlage eingefahren. Mit neun Punkten auf dem Konto sind die Freiämter auf dem 2. Rang klassiert hinter Zug 94 II. Das Team von Spielertrainer Samuel Lustenberger will auch nach dem Wochenende noch in der Spitzengruppe vertreten sein.

Morgen Samstag, 18 Uhr, ist der FC Muotathal in Sins zu Gast. Die Gäste sind mit einem Sieg und drei Unentschieden aus den ersten vier Partien aktuell Tabellensiebte.

Die...