Bremgarten: Nein zu Budget und höherem Steuerfuss

So, 28. Jun. 2020
Auf dem Bild: Vorstand des Nein-Komitees, von links Claudio Müller (SVP), Cyril Lilienfeld (FDP) und Stefan Hausherr (parteilos).

937 Ja zu 983 Nein: Die Bremgarter Stimmbürger haben das Budget 2020 und einen Steuerfuss von 97 Prozent verworfen. Letzterer soll bei 94 Prozent bleiben. Die Stimmbeteiligung lag bei 36 %. Auf dem Bild: Vorstand des Nein-Komitees, von links Claudio Müller, Cyril Lilienfeld und Stefan Hausherr.

Die Stadt Bremgarten bleibt nach diesem Ergebnis nun weiterhin ohne gültiges Budget. Das neue Budget mit einem Steuerfuss von 94 Prozent soll anlässlich einer ausserordentlichen Einwohnergemeindeversammlung am 20. August den Stimmbürgern vorgelegt werden.

Mehr dazu in der Printausgabe vom 30. Juni.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Solidarität unter den Gemeinden

Der Kanton Aargau veröffentlicht die aktuellen Zahlen zum Finanzausgleich für das kommende Jahr. Gesamthaft werden 93 Millionen Franken an die Gemeinden ausbezahlt. 138 Gemeinden profitieren davon, 72 Gemeinden leisten Abgaben. Beide Seiten sind auch in den Bezirken Muri und Bremgarten vertreten. Während viele kleine Gemeinden auf Beiträge aus dem Finanzausgleich zählen dürfen, tut dies auch das Regionalzentrum Wohlen. Und dies mit dem höchsten Betrag, 4,6 M...