«Böseste» Freiämter sind Innerschweizer

Fr, 21. Feb. 2020

Kantonalschwingfest in Beinwil: Die Eidgenössischen Kranzschwinger aus dem Freiamt

Der Schwingklub Freiamt feierte bisher sechs eidgenössische Kranzgewinne. Die «bösesten» Freiämter, Harry Knüsel und Leo Betschart, kämpften jedoch für die Innerschweiz.

Das Freiamt ist schwingerisch keine Einheit. Zwar besteht der SK Freiamt seit 1925. Doch das Oberfreiamt war lange schlecht vertreten. Oberhalb von Muri schlossen sich Zweikampftalente meist einem Zuger oder Luzerner Schwingklub an. So kommt es, dass der einzige Innerschweizer Schwingerkönig, Harry Knüsel (Abtwil), ein Aargauer ist. Sein fast ebenso erfolgreicher Wegbegleiter, Leo Betschart, war lange in Sins wohnhaft, bevor er nach Kanada auswanderte. Knüsel und Betschart schwangen beide für Cham-Ennetsee, ebenso ein dritter Oberfreiämter…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Verdienter Ruhestand

Giorgio Avola geht in Pension

Der erste Angestellte der Elektroinstallationsfirma Jost Wohlen AG ging am 31. März nach über 30 Jahren Firmentreue in Pension.

Als allererster Angestellter hat Giorgio Avola im Jahr 1989 seine Arbeit bei der Firma Jost Wohlen AG aufgenommen. Am 31. März 2020 wird er nach über 30 Jahren als Elektroinstallateur nun in seinen wohlverdienten Ruhestand entlassen. Langweilig wird es dem aktiven Neupensionär mit seiner Frau Elena und den Enke...