Warum sich Geschichtsaufarbeitung lohnt

Fr, 06. Dez. 2019

An der «Gmeind» letzten Donnerstag stellte ein Stimmbürger die Frage: Was bringen die 100 000 Franken an die Stiftung «Geschichte Kloster Muri» uns Murianer/innen? Man könnte doch Nützlicheres mit diesem Geld anfangen. Dazu geht mir nachträglich durch den Kopf: Als ich vor 33 Jahren mit Familie nach Muri gezogen bin, wusste ich nichts von der Klosteraufhebung 1841, der Vertreibung der Mönche, den Feindseligkeiten mit dem Kanton. Aufgefallen war mir damals, wie heruntergekommen der Klosterhof mit den vielen Parkplätzen, den rostigen Reck- und Kletterstangen war. Die Aussenmauern des Südflügels, früher die alte Bez, blätterten ab, drinnen wellte sich das Parkett ... Wie anders kommt das Klosterareal heute daher. Es ist ein Ort geworden, der lebt, weil er viel Verschiedenes gleichzeitig…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Im Berg dahuim» läuft in Wohlen

Noch bis am 15. August dauert das Open-Air-Kino in Wohlen, noch acht spannende Filme warten auf das Publikum. So auch am Sonntagabend, wenn die Zuschauer in das Leben der Älpler aus Oberstdorf im Allgäu eintauchen. An der Vorpremiere von «Im Berg dahuim» sind die Filmemacher zu Gast. Ein weiteres Highlight ist Mike Müller, der am Mittwoch für «Moskau einfach!» nach Wohlen kommt.

«Open Air Cinema», Wohlen: Jeweils 21.15 Uhr bei der Kanti. Aben...