Lösung auf Schweizer Art

Fr, 29. Nov. 2019

Josip Lasic, Redaktor.

Alp Gürsu hat den FC Wohlen in der wohl schwierigsten Phase der Clubgeschichte übernommen. Nach dem freiwilligen Rückzug aus dem Profibetrieb hat er mit Hilfe seiner Vorstandskollegen und des neuen Verwaltungsrates verhindert, dass der Club in die 5. Liga abstürzt. Dass er jetzt kürzer tritt, ist nachvollziehbar und ihm zu gönnen.

Dass ein siebenköpfiges Präsidium nun übernimmt, mag unkonventionell sein, aber nicht die schlechteste Variante. Der abtretende Präsident Alp Gürsu bringt selbst den Vergleich mit dem Bundesrat ins Spiel. Die Schweiz vertraut in der Politik auf sieben Köpfe. Der FC Wohlen setzt bei seiner Führung auch auf sieben bewährte Kräfte, die alle schon ihre Dienste für den Club unter Beweis gestellt haben. Statt unüberlegt jemanden mit einem…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Dieser Politstil passt nicht zu Bremgarten»

Reaktionen der Parteien auf das Referendumsbegehren zur Steuererhöhung

Noch ist das Nichtzustandekommen des Referendums gegen die Steuerfusserhöhung nicht rechtskräftig, da das Komitee der Initianten eine Beschwerde einreicht. Eines ist aber klar: Die Art der geführten Diskussionen passt nicht allen Ortsparteien.

Zumindest in den politischen Kreisen Bremgartens war das Referendumsbegehren der SVP und eines überparteilichen Komitees in den letzten Wochen ein grosses ...