Lieber nicht in Führung gehen

Fr, 11. Okt. 2019

Fussball, 1. Liga: Leader Wohlen reist zum Spitzenkampf nach Biel (Freitag, 20 Uhr, Tissot-Arena)

Es ist ein Muster zu erkennen: Geht der FC Wohlen in Führung, dann ist die Chance gross, dass man verliert. Geraten die Wohler aber in Rückstand, sieht es gut aus mit dem Punktgewinn. Im Spitzenkampf sollte man von Beginn weg bereit sein.

Stefan Sprenger

«Wir laufen sehr oft in einen Hammer.» Ronny Minkwitz, 25 Jahre alt, Spieler beim FC Wohlen mit Challenge-League-Erfahrung, er weiss nicht, warum der FC Wohlen meist in Rückstand gerät. «Schwierig zu sagen. Irgendwie geht es bei uns immer viel zu gemütlich los. Manchmal leisten wir uns dicke Fehler, manchmal kommt Pech dazu. So geht der Gegner meist in Führung, wir müssen uns zurückkämpfen, das zehrt alles an den Kräften», so Minkwitz.

Ein…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

APROPOS!

Die Talk-Runde mit Mladen Petric war vorbei. «Gbt es noch Fragen?» Es meldet sich ein Herr mit tollem weissem Haar. Sein Name: Urs Schweizer. Er kommt aus Rudolfstetten und ist Manager der «Sauterelles». Er sagt, er habe sich überlegen müssen, ob er an den Anlass mit Mladen Petric kommt. Als FC-Zürich-Fan war dies schwierig. Denn Petric hat viele Tore gegen den «FCZ» geschossen. Urs Schweizer sagt: «Ich habe extra im Internet nachgeschaut, wie...