«Ein angeborenes Temperamentsmerkmal»

Fr, 20. Sep. 2019

Die Diplompsychologin Sandra Konrad befasst sich mit dem Thema Hochsensibilität

An der Helmut-Schmid-Universität Hamburg wurde einer der beiden bekanntesten deutschsprachigen Tests zur Hochsensibilität entwickelt.

Die Diplompsychologin Sandra Konrad forscht zum Thema Hochsensibilität und führt Studien durch.

Es heisst, etwa 15 bis 20 Prozent seien von Hochsensibilität betroffen. Dennoch nimmt man diese hohe Zahl nicht wahr. Warum?

Sandra Konrad: Zunächst erst einmal: Diese Zahlen sind schon etwas älter und stützen sich auf Forschungen von Jerome Kagan zum Temperament bei Kindern. Eine kürzlich veröffentlichte Studie nennt jedoch Zahlen von zirka 30 Prozent, die als Hochsensible beschrieben werden können. Warum diese Zahlen nicht wahrgenommen werden, kann ich so nicht beantworten. Ich…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zuerst Medaille, dann Weltspiele

Schiessen: Der Villmerger Rafael Bereuter holt Bronze an Europacup-Final

Der Villmerger Sportschütze Rafael Bereuter, der heute in Buttwil lebt, holt an den Europacup-Finals in Frankreich überraschend Bronze. Heute Dienstag fliegt er an die CISM-Weltspiele in China. Vor vier Jahren feierte er dort …