Hartnäckigkeit und positives Denken

Fr, 19. Jul. 2019

«Freiämter im Ausland»: Yasmine Henseler ist nach Schweden ausgewandert

«Nie aufgeben» ist das Motto von Yasmine Henseler aus Rottenschwil. Die 44-Jährige ist im Februar 2017 mit ihrem Mann Max und den zwei Söhnen nach Schwedisch-Lappland ausgewandert. Dort betreiben sie eine Lodge mit 37 Zimmer und 70 Betten.

Roger Wetli

«Beim ersten Date mit meinem heutigen Mann sagte ich während des Desserts: Da meine Wurzeln zur Hälfte in Italien sind, reise ich nur in den Süden. 35 Grad sind schön, 40 aber besser», lacht Yasmine Henseler. «Das war es dann wohl, hat er sich gedacht.» Nach einer vierwöchigen Skandinavien-Reise war dann auch sie vom Virus der unendlichen Wälder, Wasserfälle und dem speziellen Licht infiziert. Während ihr Mann seit 38 Jahren nach Skandinavien reist, sind es bei ihr 14…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Glarner outet sich als «Linker»

Jetzt hat sich Andreas Glarner, einer der schärfsten Scharfmacher der Schweiz, doch tatsächlich als «Linker» geoutet – denn es ist kaum vorstellbar, dass er sich als Präsident der SVP Aargau – so, wie er das nach seiner Wahl verkündet hat – nun für die Krankenkassenprämien, fürs Gesundheitswesen und für die Altersvorsorge einsetzen will. Oder macht er sich über seine Wähler wieder einmal lustig?

Heinz Herzog, Zufikon