Gemeinde und Kanton stehen in der Pflicht

Fr, 12. Jul. 2019

Zu «Das Steueramt bleibt in Bettwil», Artikel in der Ausgabe vom 2. Juli.

Der Gemeinderat Bettwil und der Kanton haben nach einer Verkehrserhebung beschlossen, auf einen Fussgängerstreifen bei der Busendstation Oberdorf Bettwil zu verzichten. Die Zählung wurde an einem Tag zwischen 6 und 17 Uhr durchgeführt und ergab 42 Querungen. Der Bus verkehrt allerdings bis 20 Uhr. Für einen Fussgängerstreifen seien aber 100 Querungen nötig. Die Statistik kommt also vor der Sicherheit. Die Querung erfolgt am Ende einer gefährlichen und unübersichtlichen Kurve. Der Unterzeichnete hat Gemeinde und Kanton einmal mündlich (vor Ort) und zweimal (auch die Kantonspolizei) schriftlich (7. Dezember und 16. April) auf diese gefährliche Situation aufmerksam gemacht. Sie liegt direkt in meinem Gesichtsfeld.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Mit Schafen als Nachbarn

«Freiämter im Ausland»: Roger Kündig lebt mit seiner Familie in Irland

Roger Kündig aus Sarmenstorf und seine Frau Nicole aus Wohlen sind vor 13 Jahren nach Irland ausgewandert. Mittlerweile hat das Paar einen kleinen Sohn. Die Eltern von Nicole Kündig sind inzwischen auch auf die Grüne Insel gezogen.

Josip Lasic

Laghey, ein kleiner Ort im Nordwesten Irlands, sechs Kilometer von der nordirischen Grenze entfernt. Das kleine Dorf hat 183 Einwohner. Drei dav...