«Man muss den Job lieben»

Fr, 12. Jul. 2019

Die Mäder AG feiert ihren 100. Geburtstag

Seit einem Jahrhundert ist die Mäder AG in der Region bekannt. Dabei hat die Firma als Schmiede angefangen. Und das mitten im Dorf. Erst durch den Geschäftssinn von Hugo Mäder wurde die Firma auch zur Verkaufsstelle.

Chantal Gisler

Hugo Mäder war schon vor der Gründung seines Geschäfts in der Region bekannt. Nicht wegen «seinen» Landmaschinen, sondern wegen seinem Handwerk. «Er war ein begnadeter Schmied», weiss sein Enkel Rolf Mäder. Schon damals beschäftige sich Hugo Mäder mit Landmaschinen, indem er sie reparierte. Am 1. September 1919 mietete er die Schmiede im Keller des Restaurants Schwyzerhus. Spezialisiert war er auf Pflüge, die damals noch von Rindern und Pferden gezogen wurden. Dazu hatte er eine spezielle Drahtbürste, die die Spitzen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Fussball, Cup: Nur Wohlen weiter

Drei Freiämter Teams waren am Samstag im Schweizer Cup vertreten. Der FC Muri verliert gegen Rapperswil-Jona mit 2:3. Der FC Mutschellen zieht gegen Nyon mit 0:3 den Kürzeren. Einzig der FC Wohlen ist nach dem 2:1-Sieg gegen Wettswil eine Runde weiter.