TIPP DER WOCHE

Fr, 14. Jun. 2019

Probleme mit Katzen oder Schnecken im Garten?

Was mit Kaffeesatz tun? Darin lesen? Wegwerfen? In den Kompost? Oder gar ins Klo und damit die Kläranlage belasten? Falls man einen Garten oder Rasenfläche hat und regelmässig Nachbars Katze darauf uriniert oder gar einen «Haufen setzt», dann kann Kaffeesatz helfen. Auch zur Abwehr von Schnecken kann dieser natürliche Abfall eingesetzt werden. Angeblich sind es die Bitterstoffe, die Katzen und Schnecken nicht mögen. Das Koffein soll bei Schnecken wie Nervengift funktionieren. Gegen Katzen verstreut man den Kaffeesatz am besten an trockenen, unbewachsenen Stellen im Garten – diese Plätze mögen sie. --aw

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Mit Schafen als Nachbarn

«Freiämter im Ausland»: Roger Kündig lebt mit seiner Familie in Irland

Roger Kündig aus Sarmenstorf und seine Frau Nicole aus Wohlen sind vor 13 Jahren nach Irland ausgewandert. Mittlerweile hat das Paar einen kleinen Sohn. Die Eltern von Nicole Kündig sind inzwischen auch auf die Grüne Insel gezogen.

Josip Lasic

Laghey, ein kleiner Ort im Nordwesten Irlands, sechs Kilometer von der nordirischen Grenze entfernt. Das kleine Dorf hat 183 Einwohner. Drei dav...