Hubers krasses Wochenende

Di, 18. Jun. 2019

Huber gewinnt am Raid Evolénard

Der Joner Marathon-Mountainbiker Urs Huber startet an einem Wochenende an zwei Rennen. Am Raid Evolénard holt er den Sieg. Am «Hero» in Südtirol schafft er es auf den 2. Rang.

Man muss schon verrückt sein, um nur einen Tag nach dem «Hero Südtirol Dolomites»-Rennen auch noch am «Raid Evolénard» zu starten. Doch ein Urs Huber schafft das – und zeigt dabei noch aussergewöhnliche Leistungen.

«Was für ein unvergesslicher Tag»

Zuerst ging es ins Südtirol. Das Rennen nennt der Kellerämter «Monster». 4500 Höhenmeter auf nur 84 Kilometern gilt es zurückzulegen. «Für mich ist es die härteste Strecke der ganzen Saison», sagt Huber. Das Teilnehmerfeld kam einem Weltmeisterschafts-Rennen gleich.

Der Freiämter gab von Anfang an Vollgas. Taktisch fuhr er wie immer…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

APROPOS!

Die Talk-Runde mit Mladen Petric war vorbei. «Gbt es noch Fragen?» Es meldet sich ein Herr mit tollem weissem Haar. Sein Name: Urs Schweizer. Er kommt aus Rudolfstetten und ist Manager der «Sauterelles». Er sagt, er habe sich überlegen müssen, ob er an den Anlass mit Mladen Petric kommt. Als FC-Zürich-Fan war dies schwierig. Denn Petric hat viele Tore gegen den «FCZ» geschossen. Urs Schweizer sagt: «Ich habe extra im Internet nachgeschaut, wie...