Gut, aber nicht gut genug?

Di, 14. Mai. 2019

2. Liga: FC Sins – FC Littau 2:2 (1:2)

Ein Gegner in Reichweite, so könnte man die Gastmannschaft FC Littau beschreiben. Über ein Unentschieden kam der FC Sins aber trotzdem nicht hinaus.

Der Ball lag hinter Roman Villiger im Tor. Hatte der FC Littau gerade tatsächlich in der Nachspielzeit den Siegestreffer erzielt? Nein, lautete das Urteil des Unparteiischen. Der Torszene war ein Abseits vorangegangen. «Am Schluss können wir froh sein, dass wir nicht noch ein Tor erhalten», resümiert Trainer Moreno Merenda.

Die Partie hätte für Sins kaum besser starten können. Nach sechs Minuten traf Dave Arnold zum 1:0. Nach etwas mehr als einer halben Stunde ging es schnell – zu schnell für die Sinser, die dem Ausgleich von Simon Britschgi nichts mehr entgegensetzen konnten. Fünf Minuten später traf…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

81 km/h zu rasant unterwegs

Ein Raser und mehrere Schnellfahrer erwischt

Die Kantonspolizei Aargau erfasste bei einer Geschwindigkeitskontrolle mehrere Fahrzeuglenker mit übersetzter Geschwindigkeit. Zwei Lenker mussten den Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Am Nachmittag von Montag, 25. Mai, wurde durch die Kantonspolizei Aargau in Rottenschwil eine Geschwindigkeitskontrolle mittels Laser durchgeführt. Kurz nach 15 Uhr wurde ein 28-jähriger Schweizer mit seinem Motorrad, Triumph Speed Triple, m...