Das Eis durchbrechen

Fr, 12. Apr. 2019

Angetroffen: Rahel Nick, Jonen

«Es braucht Geduld. Wie bei einem Kind», sagt Rahel Nick über ihr «Pflegepferd» Larissa. Die Stute mit Freibergerblut in den Adern hat es der jungen Jonerin besonders angetan. Larissa sei stur und zickig, aber wenn man sie «abholen» könne, das Eis durchbrechen, dann werde sie lockerer. Und genau diese nicht ganz einfache Ausgangslage fasziniert Rahel Nick. «Pflegepferd» darum, weil Larissa im Besitz eines Hofes in Jonen ist. Zweimal pro Woche darf Nick die fünfzehnjährige Larissa betreuen. Dieses Hobby ist ihr sehr wichtig.
Ein idealer Ausgleich zu ihrer kaufmännischen Ausbildung auf der Gemeindeverwaltung Eggenwil. «Es hilft mir, auf andere Gedanken zu kommen, herunterzufahren», sagt sie. Neben Arbeiten im Stall gehört auch das Ausreiten dazu. Dies bei…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Hartnäckigkeit und positives Denken

«Freiämter im Ausland»: Yasmine Henseler ist nach Schweden ausgewandert

«Nie aufgeben» ist das Motto von Yasmine Henseler aus Rottenschwil. Die 44-Jährige ist im Februar 2017 mit ihrem Mann Max und den zwei Söhnen nach Schwedisch-Lappland ausgewandert. Dort betreiben sie eine Lodge mit 37 Zimmer und 70 Betten.

Roger Wetli

«Beim ersten Date mit meinem heutigen Mann sagte ich während des Desserts: Da meine Wurzeln zur Hälfte in Italien sind, ...