Wie aus dem Kloster eine Tabakfabrik wurde

Di, 12. Mär. 2019

Aus der Geschichte des Klosters Gnadenthal

Im Verlauf des Mittelalters ist das Kloster Gnadenthal als eines von rund 20 Zisterzienserinnenklöstern in der Schweiz gegründet worden. Man geht davon aus, dass es Mitte des 13. Jahrhunderts aus einer Siedlung frommer Frauen entstanden ist. Im Jahr 1282 war die Siedlung stabil genug, dass Rudolf von Habsburg das Kloster von der Pfarrei Niederwil trennte. In geistlichen und wirtschaftlichen Fragen wurden die Gnadenthalerinnen vom Abt des benachbarten Zisterzienserklosters Wettingen beraten.

Brand und Pest machen es dem Kloster schwer

Obwohl das Kloster Gnadenthal vergleichsweise eher klein blieb und man dort bescheiden lebte, wurde es von teils harten Schicksalsschlägen getroffen. Doch zuvor schafften es die Frauen im Kloster, sich im 14. und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Eine Zugfahrt, die ist lustig

Josip Lasic, Redaktor.

Kürzlich hat mir eine Kollegin erzählt, wie sie sich beim Zugfahren die Zeit vertreibt. Sie hört den Gesprächen der Mitfahrenden zu. Diese seien teilweise sehr amüsant.

Nach dieser Aussage musste ich zurückdenken, was ich alles Amüsantes als Pendler erlebt habe. Darunter ware…