Sondierbohrung geplant

Di, 12. Mär. 2019

Aufgrund der gesetzlichen Verpflichtung, die Schutzzonen der Grundwasserfassung Dottikermatten zu überprüfen beziehungsweise den aktuell gültigen Vorschriften anzupassen, wurden vorab geoelektrische Untersuchungen und Markierversuche durchgeführt. Dabei wurde festgestellt, dass keine hydraulische Verbindung zwischen dem oberen und dem unteren Grundwasservorkommen besteht.

Um feststellen zu können, ob noch zusätzliches Grundwasser gefasst oder zur Anreicherung des Grundwasservorkommens das Wasser der Fassung Schäggi versickert werden kann, sollen in einem nächsten Schritt Sondierbohrungen durchgeführt werden. Diese Bohrungen werden durch die Firma Blétry AG, Küttigen, durchgeführt und sind – sofern es die Witterungsverhältnisse zulassen – ab dem 18. März vorgesehen.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Weniger Abfall verursacht

Im vergangenen Jahr sind gut 175 Tonnen Hauskehricht in die Kehrichtverbrennungsanlage Buchs abtransportiert worden, zwei Tonnen weniger als im Jahr zuvor. Abgenommen hat auch die Masse des Sperrguts, von 14,5 auf 12,5 Tonnen. Fast 200 Tonnen Grünabfälle fielen im letzten Jahr in Bünzen an – auch hier weniger als im Vorjahr, nämlich sechs Tonnen weniger. Gleich geblieben ist die Menge an entsorgtem Papier und Karton. Diese beläuft sich auf gut 50 Tonnen. Kaum Sc...