Eine Zugfahrt, die ist lustig

Di, 19. Mär. 2019

Josip Lasic, Redaktor.

Kürzlich hat mir eine Kollegin erzählt, wie sie sich beim Zugfahren die Zeit vertreibt. Sie hört den Gesprächen der Mitfahrenden zu. Diese seien teilweise sehr amüsant.

Nach dieser Aussage musste ich zurückdenken, was ich alles Amüsantes als Pendler erlebt habe. Darunter waren nicht nur Gespräche zwischen anderen Fahrgästen. An eine witzige Durchsage des Zugführers erinnere ich mich noch gut. «Nächster Halt, Dietikon... hoffentlich.» Damals dachte ich mir: «Was heisst hier bitteschön ‹hoffentlich›? Stimmt etwas mit dem Zug nicht? Stimmt etwas mit Dietikon nicht? Stimmt etwas mit dem Zugführer nicht?» Mit wem oder was etwas nicht gestimmt hat, weiss ich bis heute nicht. Wir haben Dietikon damals jedenfalls erreicht. Ebenso die Haltestellen danach.

Ebenfalls erinnere…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Gebet am Donnerstag

Der Besuch im Kloster Fahr und die Teilnahme am Donnerstagsgebet haben sowohl Freiwillige wie Mitarbeitende und vor allem die Seelsorgenden des Pastoralraumes Bremgarten-Reusstal schwer beeindruckt.

Dieser Mut der Klostergemeinschaft, allen voran von Priorin Irene Gassmann, hat allen zu mehr Selbstvertrauen, Stärke und auch Zuversicht verholfen. Das Gebet am Donnerstag – Schritt für Schritt, für eine Veränderung in der Kirche greift in den Pfarreien und Pastoralr...