Ein Energiegesetz zimmern

Di, 12. Mär. 2019

Interpellation der CVP-Fraktion mit Sprecher Ralf Bucher aus Mühlau

Die Kantone Solothurn und Bern haben es gezeigt: Kantonale Energiegesetze sind nicht per se mehrheitsfähig. In einer Interpellation will die CVP-Fraktion nun vom Regierungsrat wissen, wie dieser für das kantonale Energiegesetz im Kanton Aargau eine Mehrheit finden will.

Auch das «Nichtstun» kostet, davon ist die CVP-Fraktion des Grossen Rates überzeugt. «Die Kosten dafür werden noch zunehmen», halten sie in ihrer Interpellation fest. Griffige Massnahmen sollten besser heute als erst morgen umgesetzt werden. Das Umsatteln auf erneuerbare Energien habe nicht nur einen ökologischen Hintergrund, sondern bringe auch wirtschaftliche Überlegungen mit sich. «Es wird nicht mehr so lange gehen und Investitionen in Erdöl, Erdgas…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses