RÜSSTÜFELI

Fr, 08. Feb. 2019

Die Sädelgeischter aus Zufikon haben eine starke Bindung zu Bremgarten. «Dies hat zwei Gründe», erklärt Ramona Juchli. «Einerseits kamen viele Gründungsmitglieder aus dem Reussstädtchen, anderseits gab es in den frühen Jahren der Sädelgeischter keine wirkliche Fasnachtstradition.» Mit drei Bällen, einer Tagwacht, einem Fasnachtsumzug und einem Monsterkonzert sieht das heute ganz anders aus.


Die starke Bindung zu Bremgarten hat noch einen anderen Grund. Lange probten die Sädelgeischter in der stillgelegten «Papieri» in Bremgartens Unterstadt. Als deren Abriss näher rückte, mussten sie sich nach einer neuen Räumlichkeit umsehen. Pianissimo spielen sie bekanntlich nicht. Also sind geeignete Probelokale eher rar. Fündig wurden sie im ehemaligen Gemeindehaus Hermetschwil-Staffeln. Und dort…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Mit Leidenschaft dabei

Angetroffen: Cyrill Bori, Mönchaltdorf

«Im Freiamt bin ich jetzt zum ersten Mal», meint Cyrill Bori und lacht. Bis vor Kurzem kannte er diesen Teil des Aargaus kaum. Bis er von der «Pulveri»-Explosion in Dottikon hörte, die vor 50 Jahre 17 Menschen in den Tod riss. «Als Feuerwehrmann hat mich das interessiert, wie es dazu gekommen ist und wie man wohl bei den Löscharbeiten vorgegangen ist», erklärt er. Er hat sich in das Thema eingelesen R...