BRIEF AUS THAILAND

Di, 05. Feb. 2019

«Frieren» in Thailand

Rolf Maurer, Chiang Mai.

Nachdem der Wassergott die Huldigung zu «Loi Krathong» entgegengenommen hatte ging es mit Riesenschritten Richtung Weihnachten und neues Jahr. Dieses Jahr hatte ich das Gefühl erhalten, dass in der Öffentlichkeit viel weniger auf Weihnachten hindeutete. Es gab praktisch keine Dekorationen. Einzig in den vielen Shoppingcentern wurden alle mit den weltbekannten Weihnachtssongs stunden-, tage- und wochenlang berieselt. Am Versuch der «Shoppis», die Kunden zum Kaufen zu animieren, hat sich aber nichts geändert.

Der nächste Schritt war ja dann der (dem gregorischen Kalender) folgende Jahreswechsel, wie immer mit viel Getöse und Feuerwerk. Da kennen die Thais kein Pardon, und der ganze «Krach» beginnt schon zwei Tage vorher und geht auch noch…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Das Fernweh geweckt

An drei Abenden hat Weltenbummler Thomas Koller im Bürgisserhus in Berikon von seiner Reise in den Norden Pakistans erzählt. An allen drei Abenden war der Saal voll besetzt. Koller erzählte fesselnd und weckte beim Publikum das Fernweh. Seine nächste Reise geht vermutlich nach Afghanistan.