BRIEF AUS THAILAND

Di, 05. Feb. 2019

«Frieren» in Thailand

Rolf Maurer, Chiang Mai.

Nachdem der Wassergott die Huldigung zu «Loi Krathong» entgegengenommen hatte ging es mit Riesenschritten Richtung Weihnachten und neues Jahr. Dieses Jahr hatte ich das Gefühl erhalten, dass in der Öffentlichkeit viel weniger auf Weihnachten hindeutete. Es gab praktisch keine Dekorationen. Einzig in den vielen Shoppingcentern wurden alle mit den weltbekannten Weihnachtssongs stunden-, tage- und wochenlang berieselt. Am Versuch der «Shoppis», die Kunden zum Kaufen zu animieren, hat sich aber nichts geändert.

Der nächste Schritt war ja dann der (dem gregorischen Kalender) folgende Jahreswechsel, wie immer mit viel Getöse und Feuerwerk. Da kennen die Thais kein Pardon, und der ganze «Krach» beginnt schon zwei Tage vorher und geht auch noch…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Penalty, Rot und «ein Skandal»

Fussball, 2. Liga: Niederwil verliert zum Start 1:2 gegen Gränichen – und ist stocksauer

In Niederwil geschahen Dinge, die man nur selten auf einem Fussballrasen erlebt. Zurückzuführen auf einen pingeligen Schiedsrichter, der einen Elfmeter drei Mal ausführen lässt und Niederwil-Goalie Silvan Sigg vom Platz wirft. «Ich verstehe die Fussball-Welt nicht mehr», sagt der 18-Jährige.

Erhitzte Gemüter, Handgemenge, ein Platzverweis und rote K...