Zeit und Kalabrien

Fr, 11. Jan. 2019

Kallern

Am 1. Januar lud der Gemeinderat zum traditionellen Neujahrsapéro. Zahlreiche Kallererinnen und Kallerer besuchten den Anlass. Gemeindeammann Philipp Dubler wandte sich mit einer Neujahrsansprache an die Besucher. In dieser rückte er den Faktor «Zeit» in den Fokus. «Ich habe keine Zeit dafür», sage man oft, ohne sich dabei Gedanken zu machen, ob man sich diese Zeit nicht nehmen kann. Die persönliche Zeit sei heute ein rares Gut geworden. Anderen bewusst Zeit zu schenken, sich aber auch Zeit für sich zu nehmen, war der Appell an die Bevölkerung.

Und Zeit konnten sich die Einwohner anschliessend nehmen: Zeit für Gespräche miteinander und Zeit für die Präsentation der «kleinen Schweiz» in Kalabrien. Die Gäste wurden dabei von Gemeinderat Thomas Rübsamen mit Bildern und Worten in die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Dem Tal der Könige entstiegen

Mit dem Umzug unter dem Motto «Im Land der Pharaonen» ging die Fasnacht zu Ende

Klein, aber fein war der Umzug um die Schachenfeldsiedlung in Widen. Vor allem die Kinder haben das Motto fantasievoll umgesetzt.

Erika Obrist

Tutanchamun und Kleopatra, Mumien und Sarkophage zogen am letzten Samstag am Fasnachtsumzug von der Dorngasse über die Schachenfeld- und die Bremgarterstrasse zum Schulareal. Es war ein kurzer Umzug, aber einer mit fantasievollen Sujets. Und mit wieder meh...