Rezept heisst «2 in 1»

Fr, 11. Jan. 2019

Sabina Glarner übergibt ihre «Wundertüte» an die Buchhändlerin Sandra Furrer

Es ist die Fusion zweier Detailhandelsläden, die rar geworden sind. Die «Wundertüte» ist das weitherum einzige Spielwarengeschäft. Auch der Buchhandel spielt mehr und mehr im Internet. Dem Städtchen bleibt beides physisch erhalten.

Lis Glavas

Im Spätsommer unterhielten sich Sabina Glarner und Sandra Furrer über die allgemeine Entwicklung im Detailhandel. Die digitale Herausforderung ist für viele Läden tödlich. «Man müsste fusionieren können», sagte Sabina Glarner ohne konkreten Anlass. «Dann begann es zu rattern», erinnert sich Sandra Furrer vergnügt. «Ich suchte Veränderung wegen den langen Präsenzzeiten, die wir im Einkaufszentrum Sunnemärt zu leisten haben. Es lohnt sich schon, wenn es Freude macht. Wenn es…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Gras darüber wachsen lassen»

Zwei Anfragen zum Fall Walter Dubler waren an der Einwohnerratssitzung traktandiert. Die Antworten liegen seit Anfang Dezember schriftlich vor.

Der eine Vorstoss stammt von Jean-Pierre Gallati (SVP). Er wollte Auskunft in Sachen unterlassene Rückerstattungen des Gemeindeammanns und Entschädigungen aus Nebenämtern. Peter Christen, Fraktionspräsident der SVP, signalisierte, dass man in seiner Partei mit den Antworten zufrieden ist. Eine Diskussion wünschte er nicht. &#...