Krönchen richten, weitergehen

Fr, 11. Jan. 2019

Silvester bringt Ärger. Meine Freunde fragen einander: «Und du, musst du am 3. Januar auch wieder arbeiten?» Mich fragt keiner. Klar. Ich bin ja selbstständig. Ich habe richtig viel zu tun. Ein Text liegt mir besonders auf dem Magen: das Porträt einer Bergführerin aus Südafrika, Zulu-Kriegerin. Um einen stimmigen Artikel zu schaffen, brauche ich Ruhe und Zeit. Am besten die Stille der Nacht, open end. Ich nehme sie mir. Doch bald bekundet mein Umfeld Unmut. Als wolle es sagen: «Was machst du eigentlich so lange? Du sitzt doch unmöglich nur an diesem Text?!» Doch. Ich sitze. Schreibe. Lösche. Formuliere neu. Ganz langsam wächst das Porträt. Wie eine Knospe, die aus dem Schnee dringt und sachte erblüht.

Ich sehe die Zulu-Kriegerin aus den Drakensbergen als Mädchen mit dem Bruder balgen,…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Veränderung der «Bally»

Start zur Serie «Was wurde aus?»

In der neuen Serie erklärt diese Zeitung, was eigentlich aus früheren Projekten und alten Gebäuden geworden ist. Den Auftakt macht die «Bally».

Wer schon einmal am Bahnhof Dottikon-Dintikon durchgefahren ist, kennt es: Das grosse rote Backsteingebäude. Kaum zu übersehen. Viele können sich noch an die guten Zeiten erinnern, als täglich etwa 1000 Personen in der Schuhfabrik Bally ein und aus gingen. Der Ko...