Das Poltern abgelegt

Fr, 11. Jan. 2019

Halbzeit für Wohler Einwohnerratspräsidenten

Er hat sich einen Namen gemacht im Wohler Parlament als Lautsprecher und Polterer. Für Edi Brunner braucht es kein Mikrofon. Und wenn der damalige Fraktionspräsident der SVP antrat gegen die Grüngutgebühr oder für das Kreuz in der Friedhofkapelle, dann sprach er gerne Klartext. Diese Zeiten sind vorbei. Seit seiner Wahl zum Präsidenten des Rates leitet Brunner die Geschicke des Parlaments zwar durchaus bestimmt, aber stets neutral. Für ihn ist das Präsidium ein Ehrenamt, dem er Sorge tragen will. Und deshalb hält er sich selber politisch zurück. --chh


«Einfach bleiben, wie ich bin»

Interview mit Einwohnerratspräsident Edi Brunner nach der Hälfte seiner Amtszeit

Er hatte bisher leichtes Spiel. Die Sitzungen des neuen Parlaments verliefen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

GASTKOLUMNE

Mit der Welt verbunden

Patrick Grob, Wohlen.

Er habe jetzt auch ein solches Smartphone, erzählte mir Zwiifii. Er steht vor einem Fachgeschäft, in der einen Hand sein brandneues Handy. Mit der anderen Hand hämmert er mit gestrecktem Zeigefinger auf dem Bildschirm herum. «Komm Gröbli, ich mach ein Foto von dir!» Er richtet die Kamera auf mich. «Verflucht, wieso ist jetzt meine Visage auf dem Bildschirm und nicht deine?», regt er sich auf. Ich ...