«Dunkle Wolken über Finanzhaus»

Di, 22. Jan. 2019

Der Einwohnerrat hat gestern Montagabend die zweite Version des Budgets beraten

Die Budgetdebatte war eine reine Steuerfuss-Diskussion. Es wurden Gründe präsentiert, warum dem Volk im zweiten Anlauf erneut ein Steuerfuss von 115 Prozent vorgelegt werden muss. Obwohl der Gemeinderat 113 Prozent beantragt. Im Rat siegte das Mitte-Links-Lager. Ob das Stimmvolk Verständnis zeigt? Kaum.

Daniel Marti

Auf diese Argumentation war man sehr gespannt. Wie war die Finanzund Geschäftsprüfungskommission zur Überzeugung gekommen, nochmals einen Steuerfuss von 115 Prozent einzufordern – obwohl diese Marke vom Stimmvolk mit 60 Prozent Nein-Stimmen abgelehnt worden ist. Mit dem Inhalt des Budgets sei die Kommission einverstanden, erklärte FGPK-Präsidentin Anna Keller. «Aber die Hauptprobleme haben sich ja…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

APROPOS!

Die Talk-Runde mit Mladen Petric war vorbei. «Gbt es noch Fragen?» Es meldet sich ein Herr mit tollem weissem Haar. Sein Name: Urs Schweizer. Er kommt aus Rudolfstetten und ist Manager der «Sauterelles». Er sagt, er habe sich überlegen müssen, ob er an den Anlass mit Mladen Petric kommt. Als FC-Zürich-Fan war dies schwierig. Denn Petric hat viele Tore gegen den «FCZ» geschossen. Urs Schweizer sagt: «Ich habe extra im Internet nachgeschaut, wie...