Wunderkind in WM-Play-offs

Di, 04. Dez. 2018

Die Murianerin Daphne Gautschi schafft mit der Schweizer Frauenhandballnati die Qualifikation für die WM-Play-offs

Drei Tage, drei Spiele, drei Siege. So lautet die Bilanz der Schweizer Frauenhandballnationalmannschaft. Mittendrin das Handballtalent aus Muri: Daphne Gautschi.

21:20 gegen Litauen, 21:10 gegen Finnland und 23:19 gegen die Färöer-Inseln. Mit diesen Ergebnissen kann sich die Schweizer Frauenhandballnationalmannschaft zum ersten Mal die Teilnahme an den Play-offs zur Weltmeisterschaft sichern.

Eine wichtige Figur bei diesem Erfolg war die Murianerin Daphne Gautschi. Mit fünf Toren gegen Litauen und sieben Treffern gegen die Färöer-Inseln war Gautschi in diesen beiden Partien die Topskorerin der Schweizerinnen. Auch gegen Finnland ist die Freiämterin mit vier Toren…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

STROHFÜÜR

Mit einem gediegenen Essen und ganz viel Musik nahm die Integra Abschied von Präsident Josef Brunner. Zuvor wählte die Stifterversammlung Walter Küng als neuen Präsidenten. In seiner Vorstellung erklärte dieser, dass er in knapp zwei Jahren pensioniert wird. «Damit ich danach nicht in ein Loch falle, brauche ich jetzt eine neue Herausforderung», meinte er schmunzelnd.


Zuvor erwähnte Küng noch, dass er schon seit neun Jahren im Stiftungsrat mitwi...