TRIBÜNENGEFLÜSTER

Fr, 07. Dez. 2018

Die Snowboard-Freestylerin Lia-Mara Bösch hat sich bei einem Wettkampf in China verletzt. In der Dienstagsausgabe dieser Zeitung war ein Bericht über ihr Abenteuer im chinesischen Krankenhaus. Unter anderem gab es Probleme mit der Bezahlung, da im Krankenhaus nur Bargeld akzeptiert wurde. Das gestaltete sich schwieriger, als ursprünglich gedacht. Genauso, wie das Krankenhaus keine Kredit- oder Maestro-Karten akzeptiert, nehmen auch viele chinesische Geldautomaten keine europäischen Karten an. Nach langer Suche konnte Böschs Trainer dennoch einen Geldautomaten finden und ihren Aufenthalt bezahlen. Immerhin kam sie günstig weg. Der Krankenhausaufenthalt samt MRI, Röntgen, Vollnarkose, Übernachtung, Behandlung und Fahrt mit der Ambulanz kostete sie rund 5000 chinesische Juan. Umgerechnet…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

21 Sitzungen – Beträge ab 10.25 Franken

Unterlassene Rückerstattung des Ex-Gemeindeammanns: Summe der Ablieferungspflicht beträgt 1990 Franken

Wie viel hat er bei seinem Einsatz für eine kantonale Arbeitsgruppe eingenommen und für sich behalten? Jean-Pierre Gallati, damals SVP-Einwohnerrat, wollte es genau wissen. Der Gemeinderat gibt Auskunft zum Verhalten des ehemaligen Gemeindeammanns Dubler.

Daniel Marti

Der Gemeinderat erarbeitete mit dem ehemaligen Gemeindeammann eine abschliessende Einigung, eine Verei...