STROHFÜÜR

Fr, 07. Dez. 2018

Manchmal ergeben sich komische Konstellationen. In der Politik sowieso. Eine solche spielte sich an der Versammlung der Ortsbürgergemeinde ab. Involviert waren drei Personen. Zwei machten Opposition, eine musste sich wehren. Als Stiftungsrat der Stiftung Freiämter Strohmuseum kritisierte Walter Dubler die Haltung des Gemeinderates. Auch Ruedi Donat sah das sehr ähnlich, auch er konnte mit der Haltung des Gemeinderates betreffend Schutz der Bäume im Isler-Areal nicht viel anfangen. Empfänger der Kritik war jeweils Arsène Perroud, der die Versammlung leitete. Klar formuliert sah dies dann so aus: Der ehemalige Gemeindeammann (Walter Dubler) kritisierte den aktuellen Gemeindeammann (Arsène Perroud). Der ehemalige Gemeinderat und Ex-Ortsbürgervorsteher (Ruedi Donat) opponierte gegen den…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Handball ist ihr Leben

Angetroffen: Fabienne Jaeggi, Wohlen

Fabienne Jaeggi ist 1,77 Meter gross. Mit dieser Grösse ist sie für den Handballsport quasi prädestiniert. «Ich spiele seit fünf Jahren im Wohler Handballverein», berichtet die 13-Jährige. Damit tritt Fabienne Jaeggi in die Fussstapfen ihres Vaters. Zumindest fast: «Mein Vater war im Goal. Ich spiele lieber im Feld.» Ihr Vater hat 25 Jahre lang auch im Wohler Handballverein gespielt. Dreimal pro Woche geht...