Der letzte Halt

Di, 04. Dez. 2018

Nach 38 Jahren geht Lokführer Fritz Winterberger in Pension

Er kennt die Bahnstrecke Wohlen–Bremgarten–Dietikon in- und auswendig – Fritz Winterberger. Am Freitag sass er zum letzten Mal im Führerstand.

Roger Wetli

«Die Strecke ist mir in all den Jahren nie langweilig geworden», resümiert Fritz Winterberger während seinen letzten Fahrten. Die Bahnlinie sei sehr abwechslungsreich und habe Ausserortsstrecken, Wälder, Agglomerationen oder die Altstadt von Bremgarten. «Und wenn beim Befahren des Heinrütis die Sonne aufgeht, muss man das einfach geniessen», schwärmt er. «Dasselbe gilt bei verschneiten Strecken durch den Wohler-Bremgarter-Wald und bei der Überquerung der Reuss Richtung Spittelturm.»

Nie ein Bubentraum

Bähnler zu werden war nie ein Bubentraum von Fritz Winterberger. Er wuchs in…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zwerg Nase ist in Zufikon

Am Sonntag führt Fidibus auch in Zufikon durch ein ganz besonderes Märchen: Der aufgeweckte Zwerg Nase wird durch ein Kräuterweib verzaubert und ihm wächst eine lange Nase. Er lernt bei ihr zu kochen, und zwar so gut, dass er sich den Ruf des besten Koches im Land erkämpft. Irgendwann gelingt es ihm aber, diesem Kräuterweib zu entkommen. Er wird auch prompt beim König als Chefkoch eingestellt. Das turbulente Treiben auf dem Schloss führt zu immer wieder...