Fast eine heile Welt

Fr, 09. Nov. 2018

Angetroffen: Monika Keusch, Hilfikon

«Ich habe es nicht weit gebracht», erklärt Monika Keusch lachend. Sie ist in Hilfikon auf einem Bauernhof aufgewachsen, jetzt lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei zum Teil erwachsenen Kindern wieder in Hilfikon. Und zwar auf einem Bauernhof.

Das war so nicht geplant. «Früher wollte ich eigentlich immer in die Innerschweiz ziehen, in die Heimat meiner Eltern», erzählt sie. Daraus wurde nichts. Abgesehen von einigen Jahren in Bünzen und einem kurzen Abstecher in Bremgarten ist sie in Hilf ikon geblieben. «Es ist eben schön hier, mitten in der Natur, fast ein wenig heile Welt», sagt die 51- Jährige. Die Innerschweiz besucht sie trotzdem oft. Zum Wandern. Zum Skifahren. Um Verwandte zu besuchen.

Manchmal kommt es eben anders als geplant. Auch beruflich.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Dem lieben Rolf ein Ständchen

Lehrerschaft des Bünzmatt ehrte die Jubilare und nahm Abschied von ihrem Hauswart

Ein ausgefallenes Examenessen ist für die Schule Bünzmatt kein Grund, auf Ehrungen zu verzichten. Denn in diesem Jahr gab es eine ganz besondere Zahl zu feiern. Schulleiter Rolf Stadler wirkt seit 45 Jahren an der gleichen Schule.

Chregi Hansen

Nein, davon hat er nichts gewusst. Ausgerechnet er, der dafür bekannt ist, alles perfekt zu organisieren. Aber über diese Abweichung vom Progr...