Von Flensburg bis New York

Di, 23. Okt. 2018

Martin Wind bei «Musig im Pflegidach»

Am Sonntag, 28. Oktober, 20.30 Uhr, gastiert Martin Wind mit seinem Quartett in Muri.

Martin Wind, 1968 in Flensburg geboren, war einer der Gründungsmitglieder des Bundesjazzorchesters. In dieser Zeit lebte und studierte er in Köln Kontrabass. 1996 ging er an die New York University, wo er sein Studium in Jazzcomposition und Performance abschloss. Seit 1997 ist Martin Wind Dozent an der Jazzabteilung der New York University.

Im Jahr 2000 erhielt er als erster Jazzmusiker den Kulturpreis seines Heimatbundeslandes Schleswig-Holstein. Martin Wind konzertiert inzwischen regelmässig in den etablierten Clubs in New York und ist auch als Studiomusiker viel beschäftigt. So wirkte er unter anderem mit bei den Filmmusiken von «Intolerable Cruelty», «The Alamo»…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Wunschkonzert zum Jubiläum

10. «Jazz & Dinner» im «Rössli» mit «Herb Miller Rhythm & Guest»

Bei der zehnten Ausgabe des beliebten Anlasses kommt es zu einem Wiedersehen mit drei früheren Kollegen und langjährigen Weggefährten der «Herb Miller Jazz Band».

Auch wenn sich die legendäre Herb Miller Jazz Band schon vor ein paar Jahren offiziell aufgelöst hat, so treffen sich die eingefleischten Jazzer und guten Freunde nach wie vor gelegentlich...