Schneller-Schulen im Nahen Osten

Di, 09. Okt. 2018

Anlass des reformierten Frauenvereins Muri

Am Mittwoch, 24. Oktober, 19.30 Uhr veranstaltet der reformierte Frauenverein Muri einen Vortragsabend im Kirchgemeindesaal (Maiholzstrasse 24, Muri).

Seit über 150 Jahren gibt es die Schneller-Schulen im Nahen Osten. Bis 1939 in Jerusalem (Syrisches Waisenhaus) angesiedelt, begründet von Johann Ludwig Schneller, einem Pädagogen von St. Chrischona bei Riehen. Seit Beginn der 1950er-Jahre gibt es eine Schule im Libanon, in der Bekaa-Ebene, die andere befindet sich am Rande Ammans, der Hauptstadt Jordaniens. Je zirka 300 Kinder besuchen dort täglich den Unterricht.

Christen und Muslime

Ziel Schnellers war es, Kindern, die durch kriegerische Auseinandersetzungen ihre Eltern oder Elternteile verloren hatten, ungeachtet ihrer Herkunft, Nationalität…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Murianerin hilft in Burkina Faso

Vor den Prüfungen zur Sekundarlehrerin nochmals Französisch lernen und dabei Gutes tun. Das war 2008 der Plan von Brigitte Keusch. Per Zufall kam sie in den Norden von Burkina Faso. Land und Leute haben sie derart begeistert, dass sie wenig später ein Hilfsprojekt gründete.