FDP ist für 113 Prozent

Fr, 12. Okt. 2018

Die Fraktion FDP Wohlen/Dorfteil Anglikon spricht sich gegen eine Steuerfusserhöhung von 5 Prozent aus. Für sie sind 113 Prozent die richtige Grösse. Zudem hat die Partei im Budget Sparpotenzial geortet.

Der Gemeinderat gehe den Weg des geringsten Widerstands und habe einmal mehr ein Budget ohne nennenswerte Einsparungen erarbeitet, hält die Partei in ihrem Communiqué fest. Den Fehlbetrag solle dann eben ein höherer Steuerfuss von 5 Prozent decken. Die Fraktion ist mit dem Vorgehen unzufrieden und wird im Einwohnerrat darum einen Steuerfuss von maximal 113 Prozent akzeptieren. Der Gemeinderat begründet die happige Steuerfusserhöhung mit den anstehenden Investitionen, die vom Stimmvolk bewilligt wurden. Die finanziellen Auswirkungen dieser Investitionen würden aber nur 3,18 Prozent…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Wenn Herzlichkeit tönt

Live-Aufnahmen bei «Musig im Pflegidach»

Von Freitag bis Sonntag, 23. bis 25. November, sind Marta Gómez und Andres Rotmistrovsky bei «Musig im Pflegidach». Ihre Live-Musik wird auf einer Vinyl-Platte verewigt.

Marta Gómez muss man in Muri nicht mehr vorstellen. Sie hat die Besucher von «Musig im Pflegidach» schon oft verzückt. Andres Rotmistrovsky ist ein aufgehender Bass-Stern. Er ist bekannt für seine vielen Duo-Versionen von ve...