Elterntaxis vermeiden

Fr, 14. Sep. 2018

Dass Eltern ihre Schulanfänger in den ersten Tagen zur Schule bringen, ist normal. Doch Psychologen sind klar dagegen, dass Mami und Papi auch später jeden Schritt ihrer Sprösslinge überwachen und sie mit dem Auto vors Schultor chauffieren.

Der Schulweg bietet den Freiraum, den Kinder brauchen, um selbstständig zu werden und Erfahrungen zu machen. Selbst Streitigkeiten sind kein Problem, denn Kinder müssen auch lernen, sich zu wehren. Darum sollen Eltern darauf verzichten, ihre Kinder in die Schule oder in den Kindergarten zu chauffieren. Das «Gekarre» beim Schul- und Gemeindehaus nimmt laut Gemeinderat je länger je mehr ein Ausmass an, das für die Kinder viel mehr Gefahren bietet, als wenn sie den Schulweg zu Fuss absolvieren.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Prügel zum Schluss

Fussball, 1. Liga Promotion: Wohlen – Nyon 1:5 (0:1)

Unrühmlicher Abschluss der Vorrunde: Ein schwacher FC Wohlen hat gegen das Top-Team aus Nyon keine Chance. Immerhin: Die Freiämter schiessen ein Traumtor und überwintern über dem Strich.

Stefan Sprenger

Das Positive zuerst: Das 1:1 von Gioele Franzese war ein Traumtor. Eine Flanke schliesst die Leihgabe des FC Lugano mit einer Bicicletta ab. Das wars auch schon mit guten Nachrichten. Der FC Wohlen ist ansonsten...