Liebe Jugendliche

Fr, 31. Aug. 2018

Die Suizidrate in der Schweiz ist hoch, alle drei Tage tötet sich ein Kind, ein Jugendlicher oder ein junger Erwachsener. Es ist einfach nur unfassbar traurig, wenn ein junger Mensch in eine subjektive seelische Notsituation gerät und sich das Leben nimmt.

Wir alle wissen, dass ihr es nicht leicht habt. Der Leistungsdruck in der Schule, der Einstieg in die Berufswelt, der Umgang mit der Sexualität, (Cyber) Mobbing, die Ablösung von zu Hause (Stress mit den Eltern), sich entfalten können, seinen Platz in der Gesellschaft finden.

Nein, das Leben als Jugendlicher ist wahrlich kein Zuckerschlecken (ist es auch danach nicht wirklich), aber es bietet trotz allen Verpflichtungen unglaublich schöne Dinge. Und solltet ihr doch einmal an den Punkt kommen, an dem ihr keinen Ausweg mehr seht, holt…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Neuer Besucherrekord

Spielnachmittag der Ludothek in der Pflegi

Wenns schreit und lacht im Pflegipark, dann ist wieder Spielnachmittag. Ein Anlass, der nicht nur von Schulkindern besucht wird.

Schon Anfangs Woche war klar: Der Spielnachmittag am Mittwoch konnte stattfinden. Die benötigten Spiele wurden bereitgestellt und warteten auf den Einsatz. Kaum waren die Frauen der Ludothek im Pflegipark angekommen und die ersten Spiele auf der grossen Wiese, die vorsorglich vorgängig gemäht wurde, vertei...