Liebe Jugendliche

Fr, 31. Aug. 2018

Die Suizidrate in der Schweiz ist hoch, alle drei Tage tötet sich ein Kind, ein Jugendlicher oder ein junger Erwachsener. Es ist einfach nur unfassbar traurig, wenn ein junger Mensch in eine subjektive seelische Notsituation gerät und sich das Leben nimmt.

Wir alle wissen, dass ihr es nicht leicht habt. Der Leistungsdruck in der Schule, der Einstieg in die Berufswelt, der Umgang mit der Sexualität, (Cyber) Mobbing, die Ablösung von zu Hause (Stress mit den Eltern), sich entfalten können, seinen Platz in der Gesellschaft finden.

Nein, das Leben als Jugendlicher ist wahrlich kein Zuckerschlecken (ist es auch danach nicht wirklich), aber es bietet trotz allen Verpflichtungen unglaublich schöne Dinge. Und solltet ihr doch einmal an den Punkt kommen, an dem ihr keinen Ausweg mehr seht, holt…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Vom Weiher auf die Felder gebracht

In Boswil wurde ein Feldenmoosweiher entschlammt, damit er nicht verlandet

Geblieben sind rund 900 Kubik Trockenmasse. Einst war dies Schlamm auf dem Grund des einen Feldenmoosweihers. Während rund einem Monat wurde der Weiher im Boswiler Wald entschlammt und bietet jetzt qualitativ besseren Lebensraum für die Fische.

Die zig Feuerstellen rund um die Weiher – an sonnigen Sonntagen sind sie oft alle besetzt. Das Feldenmoos ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Die Weiher, der...