Sommermärchen

Fr, 06. Jul. 2018

Ich brauche keine Malediven. Ich habe den Zugersee. Sommer für Sommer verbringen wir hier unsere Ferien. In einem Haus direkt am See. Nur ein Schilfgürtel trennt das Grundstück vom Wasser. Wenn wir baden wollen, schieben wir das Schilfrohr auseinander und schwimmen Auge in Auge mit den Taucherli in den See hinaus.

Als die Kinder klein waren, paddelten wir auf den Surfbrettern zur Vogelinsel hinüber. Oder den kleinen Bach hinauf, von der Mündung bis zur Brücke. Links Kuhweiden, rechts das Anwesen eines Ex-Pharma-Chefs. Der Bach mäandert unter tief hängenden Bäumen, ein Abenteuer wie auf dem Amazonas. Am Abend schnappten sich die Kinder, unermüdlich, noch einmal die Surfbretter und planschten in der Bucht im goldenen Licht der untergehenden Sonne.

Manchmal gab es Tränen. Wenn Zecken auf…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Wenn der Mond hell scheint

Vollmondschwimmen in der Badi Muri

Ein kühles Bad im lauschigen Vollmondschein konnte in der Badi Muri genossen werden. Und nicht nur das, die Küche verwöhnte die späten Badegäste mit kulinarischen Köstlichkeiten.

«Ein rundum gelungner Abend», so lautet das Fazit von Badmeister Martin Burkhard. Zahlreiche Besucher sind an diesem Juliabend gekommen, um zu sehen, wie sich der Mond in der Badi spiegelt. Nachtschwärmer konnten dem Alltag entfliehen u...