Hermetschwil: Sattelzug gekippt

Mi, 10. Jan. 2018

Am Mittwoch, 10. Januar, 10.40 Uhr, kam der Fahrer eines Sattelschleppers von der Fahrbahn ab. Das Gefährt sank im weichen Untergrund und kippte die Böschung hinab. Die Ladung aus Erdreich und Kies wurde verstreut. Der Fahrer erlitt eine schwere Hirnerschütterung.

Der 32-jährige Chauffeur war zunächst bewusstlos, kam aber bald wieder zu sich. Aufgrund seiner misslichen Lage musste ihn die Feuerwehr aus der Kabine bergen. Eine Ambulanz brachte ihn anschliessend ins Spital, wo eine schwere Hirnerschütterung festgestellt wurde. Der Schaden an Fahrzeug beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 150'000 Franken. Der erhebliche Landschaden lässt sich noch nicht beziffern. Zusätzlich versickerten einige Liter Hydrauliköl im Erdboden.
Die Kantonspolizei Aargau muss die genaue Unfallursache noch klären und hat entsprechende Ermittlungen
aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft ordnete beim Fahrer eine Blut- und Urinprobe an. Die Mohrentalstrasse blieb für die Räumungsarbeiten bis in den Nachmittag hinein gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Nein zu Konsumentenbevormundung

Die beiden Volksinitiativen über «Fair Food» und «Ernährungssouveränität» wirken auf den ersten Blick sympathisch. Wer ist schon nicht für gesunde Lebensmittel, die fair und umweltfreundlich hergestellt sind? Faktisch würden aber die Initiativen bei einer Annahme den Freihandel stark einschränken. Gewisse Produkte dürften gar nicht mehr importiert werden. Eine Preissteigerung bei den Lebensmitteln wäre nicht zu vermeiden. Das Ar...