Streit um Blockzeiten in Muri

Fr, 01. Dez. 2017

Der Entscheid an der «Gmeind» war einigermassen knapp. 176 Ja- gegenüber 109 Nein-Stimmen entschieden, dass an der Schule Muri für die Unterstufe Blockzeiten mit Schwimmunterricht eingeführt werden. Dagegen wehrt sich nun die «IG pro Murianer Familie» und sammelt Unterschriften für ein Referendum.

 

Kommentare

Danke für diesen Zeitungartikel. Ich finde es schade, dass man der Schulpflege und der Schule Muri so wenig Vertrauen schenkt. Sicherlich haben sich Schulpflege, wie auch die Schule einiges an Überlegungen in dieses Projekt gesteckt. Momentan haben die Kinder in Muri im grossen Kiga 22 Lektionen Unterricht und Blockzeiten. Wenn sie danach die erste und zweite KLasse besuchen, schrumpft ihr Pensum in der ersten Klasse auf 20 Lektionen. Also 2 Lektionen weniger als im Kiga. Wenn es den Kindern im Kindergarten zumutbar ist, 22 Lektion zu verbringen, dann ist es wohl auch zumutbar 24 Lektionen in der ersten Klasse zu brestiern. Und wieso soll auch nicht in der Schule gebastelt und gemalt werden? Dies fördert viele Fähig -und Fertigkeiten. Das Problem an der Randstundenbetreuung in Muri sehe ich nicht in dem, dass das Bedürfnis seiten Eltern fehlt. Ich bin selbst froh um dieses Angebot. Finde es aber für Kinder, wie auch für LP umständlich, da die Betreuung geographisch nicht am selben Ort statt findet wie die Schule. Dies führt dazu, dass es die Kinder verwirrt und oft die LP daran denken müssen, wo jetzt welches Kind wann genau wohin sollte. Wenn dies dann nicht funktioniert, steht das Kinde zuhause vor verschlossenen Türen. Aus meiner Sicht ist es Kindern sehr wohl zumutbar 24 Lektionen in der Schule zu verbringen, zumal ja auch viele Kinder in diesem Alter schon durch die Eltern gefördert viele Freizeitangebote besuchen. Der Schwimmunterricht ist sicherlich nicht ganz optimal. Da hätte ich mir persönlich auch eine andere Lösung gewünscht. Trotzdem hat die Schule mein vollstes Vertrauen, dass sie diesen Unterricht und den Transport verantwortungsvoll organisieren und durchführen. Es gibt leider in der Schule heute nicht nur immer gute Lösungen, da der Kanton diese Aufgabe auch zunehmends mit den Sparmassnahmen erschwert. Aber dies wäre dann ein weiteres zeilenfüllendes Thema...............

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Allen Grund zum Feiern

Am kommenden Wochenende wird der Schüwo Park mit einem grossen Fest offiziell eröffnet

23 Jahre lang hat sich Patrick Amstutz intensiv für die Eisbahn eingesetzt. Neu ist er für den gesamten Sportpark zuständig. Er weiss, die Arbeit geht ihm nach der Eröffnung nicht aus.

Chregi Hansen

Er ist eben z…